Gesichtserkennung und Verfolgung

Für meine Abitur Präsentationsprüfung wurde mir als Thema “Gesichtserkennung” zugeteilt zu diesem Thema hatte ich bereits eine Webcam die per Sevos ein Gesicht verfolgen kann gebaut:

Hier ist meine Powerpoint Präsentation dazu, diese geht allerdings nicht allzu sehr ins detail der Hardware sondern Hauptsächlich über die Software, die mithilfe der OpenCV Library in C++ programmiert wurde:

Download (PDF, 1.92MB)

 

Led Schuhe / “Firewalkers”

Nachdem ich vor einiger Zeit bei HaD die von Adafruit gebauten “Firewalkers” gesehen hab musste ich mir sofort auch welche bauen. Das Ergebnis sind diese Schuhe:

Wie Adafruit habe ich einen Neopixel bzw. Ws 2811 Stripe verwendet. Allerdings aus Kostengründen nur einen Meter. Diesen habe ich mit Sekundenkleber an meine Schuhe geklebt. Hält einigermaßen, aber nicht perfekt.

Die Ansteuerung habe ich jedoch komplett selbst gebaut.
Als Sensor ob man gerade am laufen ist verwende ich pro Schuh einen eingeklebten Tilt-Sensor den ich aus einem alten Kinderspielzeug ausgelötet habe. Sie bestehen aus einem kleinen Metallröhrchen in dem eine Kugel ist. Das Röhrchen sowie ein Endstück bilden dann die Kontakte.

Zur Ansteuerung verwende ich wie Adafruit Arduino, allerdings mit einer selbstgebauten Platine. Auf ihr befinden sich alle wichtigen Bauteile, ein Schalter, zwei Taster ein Atmega8, eine Status Led sowie eine USB Buchse die zum Programmieren verwendet wird. Nach drücken des Resetknopf wird das Board, dank Metaboard bootloader, einfach per knopfdruck über USB in der Arduino IDE Programmiert.

Die Software verwendet zwar auch die NeoPixels-Library von Adafruit, ist jedoch neu, nur für meine Hardware geschrieben. Über die Taster können verschiedene Modes eingestellt werden.

Hier ist noch ein Video der fertigen Schuhe im “Rainbowmodus”

 

USB > DMX/RS232

Nachdem mir vorher aufgefallen ist, dass ein USB > UART Adapter ganz praktisch wäre, hab ich beim Layout meines USB > DMX Adapter die Ja eh vorhandenen TX/RX Pins des verbauten FT232RL noch zu einer Schraubklemme geführt. Auch das restliche Layout hat einige Verschönerungen/Verbesserungen bekommen. Im Layout wurden nur die nötigsten, und sinnvollsten SMD teile verwendet um das Löten einfach zu halten.
Der FT232FL ist ein vollständiger USB > RS232 Wandler, was die restliche Beschaltung auf wenige Kondensatoren beschränkt. Der MAX485 übernimmt dann die Wandlung von RS232 nach DMX512. Das DMX Interface ist ein “nachbau” des Open DMX USB Interfaces Treiber gibt es auf der Website von Enttec.

Hier der Schaltplan:

Und das Layout:
USB > DMX/UART

Hier sind die vollständigen Eagle Dateien:

http://dl.dropbox.com/u/64554682/USB_Rs232_485.rar